Der auf die Sterne pfiff

профильFranz Keller kommt aus einer Familie, die Winzer und Gastronomen bis in die 17.Jahrhundert vorzuweisen hat.  „Schwarzer Adler“ im Kaiserstuhl ist jedem ein Begriff, der gutes Essen zu schätzen weiß. Genau so die „Adler Wirtschaft“ in Hattenheim, da wo „vom Einfachen das Beste“ auf die Tische kommt.

 Wie wird man zu dem Koch, der insgesamt 6 Michelin Sternen „erbeutet“ hat? Der Werdegang scheint rosig zu sein: erst Lernen bei Jean Ducloux Paul Lacombe, dann 1,5 Jahren Lernen und Arbeiten mit Paul Bocuse, zu letzt Michel Guérard. Das ist aber eine schwere Arbeit, mit fliegenden Töpfen, mit wenig Schlaf und noch weniger Urlaub, nicht jeder hält das aus. Franz Keller überstand das Härten, setzte Tradition der Haut Cuisine fort, entwickelte sie weiter, um dann zu seinem Leben und seiner Vision anzupassen.

„Kochkunstführer“ Escoffier – Keller`s kulinarische Bibel. Italienischer Einfluss macht Gerichte einfacher, familierer. Die Sterne hat er schon lange nicht mehr nötig, auch aus Prinzip. Der Meister hat sein eigener Stil. Und  sein Kochstil ist sehr wohl erkennbar: einwandfreie Produkten, optimale Zubereitung, und  bodenständiges Geschmackserlebnis – bodenständig und gleichzeitig vom Feinsten. Was absolut mit meinem Eindruck von ihm übereinstimmt: menschlich, humorvoll, aufmerksam, ohne Alluren.

Im August und September haben Sie wunderbare Möglichkeit mit dem Franz Keller in seiner französisch anmutenden Küche im Falkenhof zu kochen, zu lachen, zu essen, zu trinken. Es wird garantiert ein Erlebnis, mit dem Ausflug in die Philosophie der Lebensmittel, naturverbunden, echt und sicher mit exzellenten Weinen. Für Reservierungen schreiben Sie mich bitte an: Кontakt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.