Galadinner im Kunstkeller. GMS

IMG_0769Weingut Georg Müller Stiftung hat in Rahmen des Rheingauer Gourmet Festivals ein einmaliges Galadinner gegeben. Das Dinner mit dem nach wie vor fantastischen Essen von Sebastian Lühr (Kronenschlösschen*) und erlesenen Weinraritäten aus dem Keller des Weinguts hat zuerst im Kunstkeller und später im Riesenfasskeller stattgefunden. Den Abend moderierten Nathalie Lump und Peter Winter.

Athmosphäre des Kunstkeller ist besonders. Altes Gemäuer mit effektvollem Gewölbe, schwarzes Kellertuch, große Weinfässer, eiserne Gitter der Schatzkammern, durch die man eingelagerte Weinflaschen sehen kann… Aber das ist bei weitem nicht alles. In dem Keller trifft sich edler Wein mit moderner Kunst. Dutzende Kunstwerke aus der Galerie Rother Winter sind zum Staunen und Bewundern da.  Ich habe hier meine Favoriten, zum Beispiel die Terroir-Gemälde von Nina Stoelting oder die bewegliche klangvolle Steinskulptur von Kubach-Kropp, die mich immer wieder aufs Neue fasziniert.

Und als ob das nicht genug wäre – diesmal fand im Kunstkeller ein Galadinner statt, und somit waren alle Sinne im wahrsten Sinne äußerst delikat bedient und betört. Zu Gänseleber mit Mandarine wurden überragende Rieslinge 1983 Hattenheimer Wisselbrunnen Spätlese und 2009 Hattenheimer Schützenhaus Beerenauslese gereicht. Wisselbrunnen Spätlese ist ein echter Schatz, mit mehr als 30 Jahren so frisch, so dicht, durch die Reife so edel und keinen Deut müde. Schützenhaus BA wurde nicht umsonst in Canberra als Best Sweet Riesling ausgezeichnet dem ist wenig zuzufügen, so fein kann die Fülle sein.

Kürbissüpchen mit Kokosschaum harmonierte mit 2012 Hattenheimer Hassel GG, der in Magnum-Flasche besonders fein reifte, und Kombination vom Rindertatar und Sellerie war geschmacklich voll im Einklang mit 1985 Hattenheimer Nussbrunnen Spätlese und 2009 Hattenheimer Wisselbrunnen EG. Drei Gänge – fünf Weine von besonderer Güte an drei Stationen im Kunstkeller dürften wir kosten und geniessen, nachher gingen wir in den Riesenfasskeller.

Weiter ging es so lukullisch, das ich mich selbst beneidete. Zartester Saibling zu 2007 M&A Auxerrois , Kalbsbäckchen und Risotto in Begleitung von 2007 Daniel Spätburgunder und 2012 Hattenheimer Kassel Spätburgunder GG – wir ließen die Kunst im Keller, aber bekamen kulinarische Kunstwerke auf die Teller serviert und Meisterwerke des Winzers im Glas eingeschenkt. Am Ende des Abends kosteten wir neben Schokotrüffel-Apfel-Dessert einen wahren Schatz: 2011 Hattenheimer Schützenhaus Riesling Trockenbeerenauslese – Best Riesling of the World, Best Europa Riesling, Best Riesling of Challenge Canberra, Australia 2013) Wein als Trophäe, als Symbol des Aufstiegs einst untergekommenes Weinguts, in das Peter Winter ein neues Leben eingehaucht hat.

Und hier können Sie GMS-Weine bestellen und sich davon überzeugen: die Qualität lohnt sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.