Bei Charlot-Tanneux in Mardeuil

IMG_9265Neue Champagner sind in Anmarsch in der Vinothek. Die Redewendung „klein aber fein“ ist generell schon ziemlich breitgetreten – was soll ich machen, wenn es doch stimmt? Ja, Charlot-Tanneux ist ein ein kleines feines Weingut, dass von Vincent Charlot seit 2001 konsequent biodynamisch geführt wir. 

Seine 4,1 ha sind in verschiedenen Gemeinden Champagne verteilt: Epernay, Pierry, Moussy, Vauciennes, Ay. Charlot bearbeitet tolle Einzellagen, Grand und Premier Crus – jede Barrique, jede Tonneaux (nur Holz, kein Stahl) beinhaltet nur eine Lage, ob und wie es cuvetiert wird, entscheidet Vincent später. Die verschiedene Champagner des Hauses – ein Jahrgang, oft eine Lage.

Außer Meunier, Chardonnay, Pinot Noir gibt es Pinot Blanc, Arbanne, Petit Messier und Pinot Gris. Schonendes Pressen, Gärung mit natürlichen Hefen, keine Malolaktik, kein Filtrieren, Null Schwefel. Vincent erzählt augenzwinkernd: „Ist very simple to make wine“ 🙂 Wir gehen durch den Keller, er zeigt alle Holzfässern, jede mit dem Lagenahmen beschriftet, die Flaschen, nach Zeit der Lagerung sortiert. 5 langen Jahre soll sein Champagner bis zum Degorgieren auf der Hefe liegen, dann bekommt er „more finesse, more vinosity, more fruits“. Es stimmt: seine Champagner schmecken sehr elegant und zugleich sehr intensive, mit absolut erkennbaren Handschrift.

 

Vincent orientiert sich  auf Mondzyklen: die Plaques auf den Korken sind dementsprechend bezeichnet. Wie unterscheiden sich bei verschiedenen Mondphasen abgefüllte Flaschen – das wäre ein Thema für Tasting, was sagt ihr dazu? 🙂

Ah, und die Etiketten sind bombastisch. Ich habe eine Schwäche für ungewöhnlich gestaltete Flaschen – in diesem Fall komme ich total auf meine Kosten! Und was das letzte Bild unten betrifft – nein, ich war bei der Kellerführung nicht besoffen, Vincent stand auch fest auf seinen Beinen, mein wordpressdingsbums spinnt ab und zu und dagegen ist nix zu machen ;-)))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.