Von der Kunst kunst-voll zu trinken

Bald wird`s am feierlichen Tische im Kreis versammelt… es wird gegessen, getrunken, geredet. Es ist vermutlich immer schön, man kann`s aber immer noch schöner gestalten. Zum Beispiel: was halten sie vom neuen Gesprächsthema? Statt „Tantes Berta neue Hüftprothesen“ – die moderne, humorvolle und tiefsinnige Kunst. Sie befindet sich nicht nur in einem Museum – die können sie nach Hause holen.

Erlesene Sekten und Champagner mit Art-Etikett: Bilder von Sasha Galitsky im Taschen-nein!-Flaschenformat, als Anfang einer eigenen Kunstkollektion– das ist ein wunderbares Geschenk, dass man auch sich gönnen kann.

Das Bild nenne ich ungefähr so „Mein Seelchen, freundliches Seelchen du“ weil die direkte Übersetzung „Für die Seele“ auf deutsch doch zu direkt und konnotationlos ist:

oder das Bild bekam vom Robert Stripling den Nahmen „Zeitscheißer“ – man kann auch selbst darüber sinnieren, der Feld ist dankbar:

Liebesbilder dürfen nicht fehlen – wobei handelt es sich hier nicht alles über die Liebe? Wie in einem göttlich-menschlich-sur-realen Text „Im Weinberg“ von Dichterin Caroline Danneil?

Rückseite beinhaltete Information über Künstler:

Etiketten sowie Weine können sie auch frei wählen. Meine Beispielsvorschläge:

lose oder verpackt:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kunst in Flaschenformat ist ab sofort und pünktlich zu Weihnachten, Chanukka, Silvester, Geburtstag, Hochzeit, Scheidung, ääh, tschuldigung… aber warum nicht…  bei Glück In Flüssig käuflich zu erwerben – über Webshop oder per Mail info@rheingold-weine.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.